Aktuelles

Mai 2022

Digitaler Durchblick 2022 - Smartphone-Überlebenstipps für Eltern

WhatsApp, Tik Tok und Games: Ohne Smartphones geht bei Kindern und Jugendlichen nichts mehr. Viele davon verbringen genauso viel Zeit an ihrem Smartphone wie in der Schule. Manche verbringen mit ihren Lieblings-Influencern auf YouTube täglich sogar mehr Zeit als mit ihren Eltern daheim. Immer mehr Kinder bekommen immer früher eigene Smartphones. Selbst Grundschüler sind bereits auf Instagram & Co. unterwegs. Welche Auswirkungen hat das und wie kann man in der Familie zu guten Vereinbarungen kommen, damit das digitale Dauerfeuer nicht zum Problem wird?

Scharf: Bayern stellt sich seiner Verantwortung

Scharf: Bayern stellt sich seinerVerantwortung, 7.855.000 € für die Betreuung der Kinder des Landkreises Erding, 12. Mai 2022.

Mit dem 4. Sonderinvestitionsprogramm unterstützt der Freistaat Bayern seine Kommunen beim Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder bis zur Einschulung. Bayerns Familienministerin Ulrike Scharf: „Unsere Kitas in Bayern stehen für hochwertige frühkindliche Bildung und Erziehung. Ich freue mich gemeinsam mit dem Landkreis Erding. In der Gesamtlaufzeit des Programms von 2017 bis 2021 konnte der Ausbau der Kinderbetreuung im Landkreis Erding mit insgesamt 7.855.000 Euro gefördert werden. Hier wird Zukunft gemacht!“

Ukraine-Krieg: CSU-Fraktion will Nahrungsmittelversorgung in Afrika verbessern

Per Dringlichkeitsantrag rückt die CSU-Fraktion die Folgen des Ukraine-Kriegs für die weltweite Nahrungsmittelversorgung in den Fokus: insbesondere die afrikanischen Staaten sollen hier nach dem Willen der Fraktion mehr Hilfe zur Selbsthilfe bekommen. Im Dringlichkeitsantrag wird die Staatsregierung aufgefordert, sich auf Bundes- und EU-Ebene für ein internationales Soforthilfeprogramm für die afrikanischen Staaten einzusetzen, um jetzt drohende Hungersnöte zu verhindern. 

April 2022